Blogarchiv 2017

Hier finden Sie Informationen zu Projekten und Technologien, mit denen wir uns im letzten Jahr beschäftigt haben.

08.12.2017

Weihnachtszeit ist Plüschtierzeit

Kösen

Die Kösener Plüschtierwelt ab sofort online

Die detailgetreuen und hochwertigen Plüschtiere der Firma Kösener Spielzeug Manufaktur haben den Schritt in die Onlinewelt gewagt. Auch die Kösener Märchenwelt und die Kollektion SILKE mit Puppen und Spielzeug für das Kleinkindalter sind nun im herstellereigenen Shop unter www.koesener.de vertreten.
Außerdem sind viele Informationen rund um das Unternehmen, die gläserne Manufaktur und den Werksverkauf hier zu finden.

06.11.2017

Mobilität als Grundprinzip

Atze & Co

Kinderladen mit mobilem Design

Mobil und an der frischen Luft sein, das passt perfekt zum Konzept einer Kindergruppe. Atze & Co. e.V. wird diesem Grundsatz nun auch auf seiner Website durch die Umsetzung eines Responsive Designs für Smartphones und Tablets gerecht.

Die niedlichen Zeichnungen der Startseite und in der Kopfzeile dürfen dabei natürlich genau so wenig fehlen, wie der animierte Farbkleks auf der Seite zum Konzept und die Gruppenbilder. Da macht das mobile Surfen doch erst richtig Spaß!

15.10.2017

Web-Visitenkarte leicht gemacht

Visitenkarte Yuriy Denisov

Präsentieren Sie sich schnell und einfach im Internet

Wer sich im Internet z.B. als Selbständiger oder mit einer digitalen Visitenkarte für Bewerbungszwecke darstellen möchte, findet bei uns eine schnelle und professionelle Lösung. Hier ein Beispiel unseres Kunden Yuriy Denisov - Interim Managers Reinsurance.

  • Anforderungen: Screendesign und Einrichtung einer Imageseite
  • Technologie: WordPress
07.09.2017

Kindertrachten zum Oktoberfest

Onlineshop BK-Design

BK-Design startet mit eigenem Onlineshop

Rechtzeitig zum Oktoberfest geht unser Kunde BK-Design mit seinem Onlineshop für Taufmode und Kindertrachten ins Netz. Das Modelabel aus der Nähe von München fertigt seine Stücke in Handarbeit und mit viel Liebe zum Detail.

  • Anforderungen: Screendesign und Einrichtung eines Onlineshops
  • Technologie: PrestaShop
27.08.2017

Webseiten mit Let's Encrypt sicherer machen

Schloss

Neuer Standard ermöglicht SSL-Verschlüsselung für jeden

Die neue Technologie Let's Encrypt ermöglicht es künftig jedem Webseitenbetreiber, seinen Webauftritt sicherer zu machen. Bei Onlineshops ist die Einrichtung eines sicheren SSL-Zertifikats (erkennbar am Schlosssymbol in der Adresszeile) längst Standard. Nun lassen sich auch alle anderen Internetseiten, wie z.B. Blogs, Firmenpräsentationen etc. problem- und vor allem kostenlos verschlüsseln. Die Zertifikate müssen hierzu lediglich beim eigenen Provider für die jeweilige Domain beantragt und im Anschluss eine Umleitung von der unverschlüsselten Seite (http) auf die verschlüsselte (https) vorgenommen werden.

Ein positiver Nebeneffekt ist, dass sich die Einrichtung der Verschlüsselung positiv auf das Suchmaschinen-Ranking auswerten soll. Außerdem wird es Ihre Besucher und Kunden freuen, wenn ihre z.B. über ein Kontaktformular gesendeten Daten künftig geschützter sind. Wie Sie vielleicht schon festgestellt haben, schmückt auch www.solucido.de nun ein Schlosssymbol.

10.07.2017

Contao für mehrere Domains nutzen

Website Schillerstraße 3

Ferienwohnung setzt auf CMS und Responsive Design

Die Website der Ferienwohnung "Schillerstraße 3" auf der Urlaubsinsel Rügen startet zwecks Portierung ihrer Inhalte in ein CMS mit einem Multidomain-Projekt. Dadurch lassen sich mehrere Websites über die selbe Administrationsoberfläche des Content-Management-Systems Contao bearbeiten. Das Ergebnis ist hier zu begutachten. Im gleichen Zuge wurde die Website mit einem Responsive Design ausgestattet.

  • Anforderungen: Portierung in ein CMS und Responsive Design
  • Technologie: Contao
  • Besonderheiten: Multidomain-Feature
09.06.2017

BK Design stellt sich vor

avaFelt-Blog

Handarbeit aus Bayern - mit neuer Kollektion

Das Modelabel BK Design stellt seine aktuelle Kollektion auf seinem neuen Blog vor. Wunderschöne Taufkleider und Trachten für Jungen und Mädchen bilden das Hauptsegment. Außerdem umfasst sie Accessoires wie Schühchen und Häubchen sowie Geschenkideen für die Taufe.

  • Anforderungen: Einrichtung eines Blogsystems inkl. Corporate Design
  • Technologie: WordPress
02.05.2017

Urlaubsflair auf Rügen

Villa Volksbank

Sommer, Sonne, Sand und Meer, wer wünscht sich das nicht nach einem langen Winter. Da es nun auch hierzulande langsam wieder wärmer wird, kann die Ostseeinsel Rügen diesen Wunsch erfüllen.

In unserem neuesten Projekt präsentiert sich die Villa Volksbank mit schöner Ferienwohnung in unmittelbarer Nähe zum Meer.

  • Anforderungen: Layout und Einrichtung eines Redaktionssystems
  • Technologie: Contao
  • Besonderheiten: OnePager, ImageSlider
14.04.2017

Warum Baukastenlösungen nicht immer schnell und einfach sind

Viele Webhostinganbieter versprechen einfache schnelle Lösungen mithilfe von Baukastensystemen.

Schnell installiert, im Nu ein Layout ausgewählt und fertig. Das klingt auf den ersten Blick fast zu schön um wahr zu sein und genau da liegt das Problem. Denn wenn die Möglichkeiten des Systems nicht mit den eigenen Wünschen übereinstimmen, gerät das Webprojekt ebenso schnell an seine Grenzen. Denn individuell anpassen lassen sich die Baukästen nur innerhalb eines vom Anbieter vorgegebenen für alle Kunden gleichermaßen geltenden Rahmens. Sollte dann der Kunde, sei es z.B. aus Kosten- oder Geschwindigkeitsgründen, auch noch irgendwann die Absicht verspüren, den Webhoster wechseln zu wollen, ist es auch mit der Einfachheit zu Ende, denn die Baukastensysteme der Anbieter sind in der Regel nicht kompatibel, wodurch sich die Website nicht ohne größeren Aufwand von A nach B übertragen lässt. Einige Anbieter bieten ihren Kunden deshalb zusätzlich die Möglichkeit, statt des firmeneigenen Baukastens auf ein anpassbares, erweiterbares und portierbares System, wie z.B. das bekannte Blogsystem WordPress auszuweichen. Auch wenn diese Lösung zunächst vorteilhafter erscheint, kann es auch hier zu Problemen kommen, wie wir in unserem letzten Kundenprojekt erleben durften.

So hatte der Kunde das System bereits fast vollständig eingerichtet, mit Texten, Fotogalerien, mehreren Seiten, vielen Blogeinträgen und kam dann zu der Erkenntnis, dass seine Website ein wenig langweilig und wenig individuell wirkte. Er entschied, das Layout mehr seinem Corporate Design entsprechend gestalten und einige dynamische Elemente integrieren zu wollen, so wie er es bei der Konkurrenz gesehen hatte. Nun war die vorinstallierte Blogversion allerdings so eingeschränkt, dass er trotz vollständiger Administratorrechte und korrekt gesetzter Dateirechte keinen vollständigen Zugriff auf die Dateien des Systems hatte, da der Anbieter dies durch eine zusätzliche Einstellung unterbunden hatte, damit der Kunde das System nicht versehentlich kaputt macht. Ein Anruf beim Webhoster brachte leider keine Abhilfe. So kamen wir ins Spiel, doch auch wir konnten, wie erwartet, beim Anbieter, wenig Hilfreiches in Erfahrung bringen. Neben diesem Problem offenbarte dann ein Blick in den Administrationsbereich von WordPress, dass eine Vielzahl von unnötigen Plugins vorinstalliert worden war, ein weiteres Ärgernis, stellen Plugins doch die größte Sicherheitslücke dar. Darüber hinaus hatte auch der Kunde selbst noch unzählige Plugins installiert, in dem verzweifelten aber leider erfolglosen Versuch, mithilfe dieser die von ihm gewünschten Änderungen integrieren zu können. Das Ergebnis war ein langsames, überlastetes, zugemülltes und gefährdetes System.

Letztendlich trafen wir die Entscheidung, statt noch mehr Zeit damit zu vergeuden, dem Zugriffsproblem auf den Grund zu gehen und die unzähligen Plugins auf ihre Sinnhaftigkeit zu überprüfen, das System einfach neu, frisch und lediglich mit den wirklich benötigten Plugins aufzusetzen, anschließend die Inhalte des Kunden zu portieren und die von ihm gewünschten Änderungen bzgl. Design und Dynamik auf die bewährte Weise mit CSS und JavaScript vorzunehmen.

Die Moral von der Geschicht: Trau einer einfachen schnellen Lösung nicht!

16.03.2017

Haese Redesign

Der Bremer Grafikdesigner Volker Haese, mit dem wir bereits in mehreren Projekten erfolgreich zusammengearbeitet haben, plant derzeit einen Relaunch seiner Website, bei dem wir ihn von technischer Seite her tatkräftig unterstützen werden.

18.02.2017

Performance-Boost durch PHP 7

PHP 7

PHP 7 ist da und verspricht einen erheblichen Zugewinn an Geschwindigkeit und Performance. Unsere Server sind bereits umgestellt und unsere Kundenprojekte werden nun angepasst und aktualisiert. Wer WordPress, Contao und PrestaShop verwendet, ist bereits auf der sicheren Seite, denn diese Systeme sind in der aktuellen Version vollständig kompatibel mit der neuen Skriptsprache. Allerdings ist darauf zu achten, dass auch die verwendeten Plugins und Extensions keine veralteten Funktionen verwenden, so dass auch diese gegebenenfalls upzudaten sind.

05.01.2017

Das neue Jahr bringt neue Aufgaben

Surfed too long

Just zum Jahresauftakt sind uns einige neue Kunden und Aufträge für Onlineshops ins Haus geflattert. Um diese etwas aufwendigeren Projekte umsetzen zu können und dabei nicht wie unsere Schreibtischdeko zu enden, werden wir hier in den nächsten zwei Monaten etwas seltener schreiben. Das abzuarbeitende Pensum wird selbstverständlich nicht zu Lasten unserer Bestandskunden gehen, denn kleine Änderungswünsche lassen sich natürlich immer problemlos dazwischen schieben. Neue Projekte können allerdings erst ab Mitte März starten. Anfragen und Vorbesprechungen für neue Aufträge sind selbstverständlich jederzeit möglich und erwünscht.